Nutzungsbedingungen des Mittelalterbogenplatzes

 

1. Der Bogen-Platz darf nur zu den vereinbarten Zeiten genutzt werden.

2. Kinder und Jugendliche dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen den Platz benutzen

3. Jeder Nutzer muss über eine private Haftpflichtversicherung verfügen und haftet uneingeschränkt für seinen Schuss.

4. Das Betreten des Geländes erfolgt auf eigene Gefahr. Wege und Pfade sind nicht abgesichert. Für Verletzungen jeglicher Art und Schäden an Bekleidung etc. übernimmt der Betreiber oder Grundstückseigentümer keine Haftung.

5. Alle Benutzer verpflichten sich, vor Nutzung des Platzes ihren Namen mit Datum und Uhrzeit in das Platz-Buch einzutragen.

6. Die Platznutzungsgebühr, so wie evtl. anfallende Mietkosten für Ausrüstung ist im Voraus zu entrichten.

7. Sind bei Ankunft bereits weitere Benutzer im Gelände, ist besondere Vorsicht erforderlich.

8. Alle Benutzer verpflichten sich, nur in dem vorgesehenen, begrenzten Gebiet zu schießen und zu vermeiden, daß Pfeile darüber hinaus fliegen.

9. Es darf nur auf die aufgestellten Ziele und von den gekennzeichneten Abschusspflöcken aus geschossen werden!

10. Wenn ein schnellerer Benutzer auf einen langsameren Benutzer aufläuft, so steht es dem langsameren Benutzer frei, den schnelleren Benutzer vorzulassen. Ist dies nicht der Fall, so kann der schnellere Benutzer überholen, in dem er die betreffende Station auslässt. Die Benutzer müssen selbst dafür sorgen, daß der Überholvorgang sicher durchgeführt wird. Ein Rückwärtslaufen ist nicht gestattet. Daher darf der überholende Benutzer die ausgelassene Station nur nach Absprache nachholen.

11. Veränderungen der Ziele dürfen nur von berechtigten Personen vorgenommen werden.

12. Es darf nur mit Bögen geschossen werden, die vom Aufsichtspersonal genehmigt wurden.

13. Es sind nur Scheiben- sowie 3-D Spitzen erlaubt.

14. Alle Benutzer verpflichten sich nur dann zu schießen, wenn sie sich von freier Schussbahn überzeugt haben.

15. Beschädigungen an den Zielen oder evtl. auftretende Sicherheitsmängel sind umgehend der Schiessaufsicht zu melden.

16. Rauchen ist nur in den erlaubten Zonen gestattet..

17. Alkohol-und Drogengenuss vor und während der Platzbenutzung ist untersagt.

18. Jeder Benutzer hat auf Sauberkeit zu achten und das Gelände zu schonen.

19. Jeder Benutzer ist für die geliehene Ausrüstung verantwortlich und wird für Verlust oder Beschädigungen haftbar gemacht. Ein verlorener oder zerstörter Leihpfeil wird mit Euro 4,- in Rechnung gestellt. Bogenbruch 80% des Neupreises.

20. Nichteinhaltung der Regeln bewirkt einen sofortigen Ausschluß vom Betrieb, Verweis vom Gelände und ggf. Schadenersatzforderungen.

Fa. Kleiner Ritter, Donauwörth